Kriminalstaat.de

Geschädigte Bürger bitte ich, mich anzurufen und ein Interview zu geben !  0521 123456

Polizei im Saarland mit automatischen Waffen unterwegs !

Schutzgelderpressung ist ihr Geschäft ! Unternehmer besaß Häuser im Millionenwert, er muss wegen Mordabsichten Deutschland in den kommenden Tagen verlassen. Richter, Staatsanwälte Rechtsanwälte wollten das Millionen-Vermögen. Mit Maschinengewehren kamen Sie und entsorgten daher die ganze Familie in die Psychiatrie .Anderen Unternehmern, die sich weigerten, erging es ähnlich. Sie sind jetzt schon alle tot. Seine Kinder wurden zusammengeprügelt, er und die Frau bewusstlos geprügelt. Die Polizei im Saarland will an sein Leben. Jedoch… Sein Leben ist nur noch kurz. Er hat seit dem Terror einen tödlichen Krebs. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel meldet sich zu Wort.
Fall 29  –  110 Minuten Stereo.

Herr I. berichtet erneut über Kinderporno, Folter und korrupte Behörden.

Neuer Fall: Kinderfolter in Deutschland – Verflechtungen ins Ausland – Rotary, Lions, Scientology und mehr.  Herr I. berichtet über Kinderfolter in Griechenland und über die Hinrichtung eines Unternehmers, der schweigen sollte. Herr I. war ebenso durch psychiatrische Falschbehandlungen lebenslang geschädigt.
Fall 19  –  68 Minuten Stereo.

 Blut-Tat !  Hamburger Polizei folterte Mutter in der eigenen Wohnung.

Polizeifolter im wahrsten Sinne des Wortes. Hier geht es um ein einen Vermieter, der Mitglied im Rotary Club ist. Seine Mieterin  hatte einen gewaltigen  Wasserschaden und verhielt sich korrekt. Das wollte sich der Vermieter nicht gefallen lassen. Brutale Intrigen nahmen ihren Lauf. Die Polizei als Folterverbrecher im Auftrag ?
Fall 26  –  68 Minuten Stereo.

Polizeiterror in Freiburg: Korrupter Gerichtvollzieher fälschte Urkunde und gab es zu !

Freiburg:  Herr Y. berichtet über Jahre langen Terror, Brandstiftung und politische Skandale. Polizisten als Zuhälter: Kinder mussten sich auf offener Strasse prostituieren. Urteil: mehrere Jahre Haft ! – Die CDU und ihre Unsitten:

Fall 59 – 53 Minuten Stereo.


Labor des Todes: Pentagon-Biowaffenlabor „Lugar Center“ (Georgien)

 

Die Sendereihe MARKmobil-Mittelpunkt stellt in unregelmäßigen Abständen einzelne Menschen oder Geschichten in den Mittelpunkt. Diesmal geht es um das Pentagon-BiowaffenlaborLugar Center“ in Georgien, das im Volksmund „Labor des Todes“ genannt wird. Unser Reporter Mark Hegewald hat direkt in der georgischen Hauptstadt Tiflis recherchiert.

Aus dem Lugar Center sind Dokumente geleakt worden, die belegen, dass private US-Firmen wie Gilead oder Metabiota von höchsten Politikern Georgiens einen Freibrief für Menschenversuche bekommen haben. In zahlreichen Fällen mit tödlichem Ausgang. Seit der Eröffnung des Lugar Centers wird die Kaukasus-Republik Georgien von Epidemien und Pandemien heimgesucht.

Weiterlesen

AIVANHOV: Liebe und Sexualität (Band 14/15)

5.   Geist und Materie, die Sexual-Organe
7.   Die Eifersucht
8.   Die zwölf Tore von Mann und Frau
19.  Die Schwesterseele
21.  Analyse und Synthese
24.  Leere  und Fülle – Vom Sinn des Entsagens
35.  Herz und Intellekt
42.   Tantra-Yoga

 


35. Herz und Intellekt

Der menschliche Intellekt hat seinen Auftrag verfehlt,
uns Aufgabe und Bedeutung des Herzens verständlich zu machen,
die Großartigkeit und die Möglichkeiten des Herzens wissenschaftlich und philosophisch darzulegen,
aufzuzeigen daß durch Liebe und Güte das Reich Gottes auf Erden verwirklicht werden kann…

Der Intellekt hat den Menschen listig, egoistisch und durchtrieben werden lassen.

Bis heute hat sich der Intellekt unabhängig vom Herzen entwickelt,
und das wird zu einer weltweiten Zerstörung führen,
da er nur darauf aus ist, zu betrügen, und zu entzweien.

Der Intellekt wird alles zugrunde richten,
weil er nicht von den moralischen Qualitäten des Herzens geführt wird.

Den Menschen wird eine fürchterliche Lektion erteilt werden…


 

Gert Postel: Mutter Suizid nach kontraindizierten Medikamenten durch Psychiater (1979)


ExpressZeitung 16/2018:  Schwerpunkt Psychiatrie

Weiterlesen

Authentifizierung durch Herz-Scan aus 30 Meter Entfernung

Forscher entwickeln Authentifizierungssystem mit Herz-Scan

Ein amerikanisches Forscherteam unter Leitung der State University of New York at Buffalo hat ein kontaktloses Authentifizierungssystem entwickelt, das die Herzgröße eines Nutzers als eindeutige Kennung für die Verwendung von Geräten scannen kann. Das System arbeitet mit einem schwachen Doppler-Radar, das permanent Form und Größe des Nutzerherzens abtastet und die Fähigkeit besitzt, Individuen aus einer Entfernung von bis zu 30 Metern zu authentifizieren.

Weiterlesen