AIVANHOV

Omraam Mikhael Aivanhov

www.prosveta.de

„….Es ist nutzlos und sogar gefährlich, das Böse bekämpfen zu wollen, denn der Kampf ist zu ungleich. Aber man sollte die Methoden kennen, mit denen man es meistern und umwandeln kann…..” 

Aivanhov--Antwort-Boese

http://www.prosveta.de/shop/210-die-antwort-auf-das-boese/

 

Aivanhov: Der Teufel ist ein treuer Diener Gottes


Über dem Guten und Bösen gibt es eine dritte Loge

Gut & Böse sind zwei Kräfte, die für das Leben notwendig sind.

Oberhalb des Guten und des Bösen angeordnet befindet sich etwas, das noch nie enthüllt wurde:

Eine dritte Loge…

über der schwarzen Loge und der weißen Loge,

…die beide steuert !

http://cruchot777.info/wp/blog/2015/05/26/aivanhov-die-dritte-loge/


 Über das Glück


 Inhaltsverzeichnisse einiger Bücher:

https://de.scribd.com/collections/3718234/Omraam-M-Aivanhov


alle Blog-Beiträge zu Aivanhov

http://cruchot777.info/wp/blog/category/aivanhov/


 

25. November 2020

By Omraam Mikhael Aivanhov on Nov 25, 2020 12:00 am

 

Im Universum wird die Erde nicht als privilegierter Ort betrachtet, es ist also keine besondere Ehre, wenn man sich hier befindet. Die Erde ist eine Besserungsanstalt, in die die Menschen geschickt werden, um ein Praktikum für ihre Vervollkommnung abzuleisten. Aber dies wird nicht immer so bleiben, denn die Erde ist auch ein weites Feld, das unter der Aufsicht des Herrn von zahllosen Wesen bearbeitet und kultiviert wird. Im Moment ist dieses Feld zum Teil noch unbearbeitet, es wird noch Jahrhunderte und Jahrtausende dauern, um es fruchtbar zu machen. Doch die Bedingungen verbessern sich immer mehr, und eines Tages wird die Erde wirklich ein blühender Garten, ein göttlicher Obstgarten. Sie wird wahrhaftig das Reich Gottes sein, das von den Kindern der Liebe und des Lichts bewohnt wird. Schon seit langer Zeit arbeiten Milliarden von Wesen freiwillig an einer gigantischen Aufgabe, von der sich bisher nur sehr wenige eine Vorstellung machen können.*

22. Februar 2020

By Prosveta on Feb 22, 2020 12:01 am

Wie oft hört man sagen: »Man hat mich in die Welt gesetzt, ohne mich nach meiner Meinung zu fragen, mein Vater war ein Säufer, meine Mutter eine schlechte Frau, sie zankten und schlugen sich und schlugen auch mich, ließen mich ohne Essen, ohne Kleidung, und ich hatte keine Bücher für die Schule… Nun, darum bin ich jetzt ein nichtsnutzer Kerl, nur wegen meiner Eltern.« Und alle werden dem zustimmen: »Aber ja, der Arme, er ist unschuldig, wenn er in seiner Jugend bessere Bedingungen gehabt hätte und so weiter…« Aber warum hat er sich dann in einer solchen Familie inkarniert? Aus Zufall? Nein, die Einweihungswissenschaft erklärt, dass es eine Gerechtigkeit gibt, eine absolute Intelligenz, die genau nach euren Werken, euren Verdiensten bestimmt, unter welchen Bedingungen ihr euch reinkarnieren müsst,* in welcher Epoche, in welcher Familie, in welchem Land…

Dem Anschein nach sind also eure Eltern verantwortlich, weil man auf der physischen Ebene immer einen Verantwortlichen braucht, aber in Wirklichkeit seid ihr selbst der wahre Schuldige, der sich solche Bedingungen geschaffen hat.

8. Februar 2020

By Prosveta on Feb 08, 2020 12:01 am
Ihr sollt die Harmonie und den Frieden wünschen, aber gleichzeitig wissen, dass ihr nur voranschreiten könnt, wenn ihr Schwierigkeiten und Widerständen begegnet. Denn man muss Folgendes genau verstehen: Wer Harmonie und Frieden wünscht, ohne zuvor das Überwinden von Hindernissen gelernt zu haben, bereitet sich ein chaotisches, unruhiges Leben vor. Warum? Weil wahre Harmonie, wahrer Friede eine Belohnung sind, die nur diejenigen empfangen, denen es gelungen ist, sie durch das Anwenden guter Eigenschaften wie Selbstlosigkeit, Güte und Geduld zu erobern. Selbst wenn sie Lebensprüfungen durchmachen müssen, sind sie dann nicht verwirrt, sie leiden nicht, und sie verursachen auch anderen kein Leid, denn es ist ihnen gelungen, alles zu verwandeln, zu verbessern und zu benutzen. Dank einer geduldigen, anhaltenden Arbeit* konnten sie Verbindungen mit dem Himmel herstellen und sich mit den lichtvollen Wesenheiten austauschen, die ihn bewohnen. In diesem Fall kann man sagen, dass sie den wahren Frieden, die wahre Harmonie erlangt haben.

Schreibe einen Kommentar