Mikrowellen – Terror

.

www.MikrowellenTerror.de

Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen

Dr. Reinhard Munzert

Seit über zehn Jahren werden in Deutschland Menschen in ihren Wohnungen durch Wände hindurch, heimlich und in menschenverachtender Weise mit gepulsten, hochfrequenten elektromagnetischen Strahlen gefoltert. Nach unseren Recherchen besteht seit langem eine entsprechende organisierte HighTech-Kriminalität, die sich ungehindert etablieren und ihr Vorgehen zunehmend präzisieren konnte. Es handelt sich bei diesen Verbrechen nicht um Einmal-Delikte. Mikrowellen-Verbrechen sind auf Langzeit angelegt.

Die Motive sind vielfältig und reichen vom einfachen „Freistrahlen“ eines Hauses, um eine Immobilie günstig zu erwerben, bis hin zu langsamen, grauenvollen „Liquidierungen“. Wir kennen Fälle, die man ohne Übertreibung als Hinrichtungen bezeichnen kann. Diese Geräte sind auch ideal, um Konkurrenten zu erledigen. Die Auswahl der Opfer ist häufig von Rachemotiven, krankhaftem Hass und Sozial-Neid geprägt. Wie wir in Erfahrung bringen konnten, zahlen zudem entsprechende Auftraggeber enorme Summen für illegale Menschenversuche (Waffentests), um die biologischen Auswirkungen von gezielter MW-Besendung zu erforschen.

Merkblatt zum Informieren der örtlichen Polizeidienststellen:

Merkblatt (2004)


Schreibe einen Kommentar