Interview mit einem Schläfer-Agenten

Frage: „Wie werden Sie aktiviert, und wie bekommen Sie Ihre Instruktionen übermittelt?“

Schläfer-Agent: „Vorkonditionierte Töne, Mobilfunk-Telefone, TV, Radio, von Angesicht zu Angesicht, Computer, Mikrowellen-Hören mit Morse-Code oder Stimmen, Münzfernsprecher.

Es ist jedesmal anders, sodaß Sie nicht einfach erfasst werden können, ohne großen technischen Aufwand zu betreiben.“


Frage: „Wie oft werden Sie kontaktiert?“

Anwort: „Ein- oder zweimal im Monat, aber seit Präsident Obama im Amt ist, ist es weniger geworden.“


Frage: „Was hat man alles von Ihnen verlangt?“

Antwort: „Ich werde Ihnen nicht alles sagen. Oft scheinen die Einsätze keinen großen Sinn zu haben.
Ich werde z.B. beauftragt, an einen bestimmten Ort zu gehen, ein Gespräch mit den Leuten dort anzufangen, und bestimmte Sätze zu benutzen.

Oder ich gebe ihnen Namen von Staatsbeamten von denen das Gerücht umgeht sie seien korrupt.

Oder ich gebe ihnen Hinweise auf Schwächen in der Infrastruktur, oder von verschiedenen Leuten angedachte Möglichkeiten jemanden heimlich, still und leise umzubringen.

Offensichtlich versuchen sie Leute in eine Fall zu locken, oder sie zu erpressen.“


Frage: „Warum tuen Sie das alles, womit man Sie beauftragt?“

Antwort: „Wenn Sie durch die Folter-Programme gegangen wären, würden Sie diese Frage nicht stellen. Ich möchte diese Folter nicht mehr erleben, und auch nicht, daß meine Familie umgebracht wird, wie sie es oft angedroht haben.“


übersetzt aus:

Dr. Robert Duncan – Soul Catcher 2 (Seite 147)

Duncan-SoulCatcher2

Schreibe einen Kommentar